Mittwoch, 25. März 2015

müssen...


manchmal muss das "Muss" einfach mal warten und deshalb sind wir in die ganz große Stadt zum Wochenmarkt gefahren. Das hatten wir uns schon seit langem vorgenommen und ganz nebenbei konnte ich noch etwas für mein Paris-Projekt erledigen

Da es noch sehr früh war und auch die Temperaturen nicht wirklich einladend waren,
waren auch die Besucher des Marktes recht überschaubar...



ordentlich durchgefroren haben wir in einer Seitenstraße ein sehr charmantes, kleines Café entdeckt,
eine Oase, in der Heutigen, sonst so glatt gebügelten Wirklichkeit




danach erfreuten wir uns an schönen Fassaden, fanden das Ein oder Andere
aber davon ein anders Mal mehr
denn jetzt
wieder
Garten...






Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Der Isemarkt steht auch noch auf meiner Liste *lach*. Ach was beneide ich Dich um das Erlebnis. Dieses Jahr... ganz bestimmt... Liebe Grüße schickt Dir Stina

Margarete hat gesagt…

Dann haben Sie das Petit Cafe besucht, den Ort unzähliger Kaffeestunden mit einer lieben Freundin während meines Studiums in Hamburg. Ist das nicht hübsch? Und ein schöner Kontrast zu der Konkurrenz an jeder Ecke.

Liebe Grüße!

Rotkraut hat gesagt…

ja, ein wirklich schöner Kontrast und wir waren bestimmt nicht das letzte mal dort!!!

herzliche Grüße

Holunderbluetchen® hat gesagt…

Ich liebe den Isemarkt !!! Immer wenn ich in Hamburg bin, steht er ganz oben auf der Liste :-)
GlG helga