Montag, 15. Juni 2015

noch ein...


Garten - bevor wir wieder zum Tagesgeschäft hinübergehen


möchte ich ihnen noch den wohl schönsten Kiesgarten Deutschlands ans Herz legen


der Garten von Peter Janke ist eine wunderbare "Materialschlacht" im besten Sinne


es bräuchte Tage, Wochen um alles ganz genau zu betrachten
ein Artenvielfalt sondern gleichen und ein gutes Beispiel das Kiesgarten keinesfalls mit Ideenlosigkeit in Verbindung zu setzen ist


Sichtachsen


Ruhepole für die Augen,
bei uns im Garten ein nicht so leicht zu lösendes Problem

Unbekannte Schönheit habe doch vor lauter, lauter ganz vergessen zu fragen wie sie heißt


ein großes Kompliment auch an die Mittarbeiter des Gartens!!! Sehr aufmerksam und zuvorkommend aber wie heißt es so schön : wie der Herr, so’s Gescherr


so, und nun in den Potager schließlich will das künftige Mittagessen auch gepflegt werden...


Kommentare:

Astrid Ka hat gesagt…

Ich meine, die unbekannte Schöne ist eine Zistrose, die haben so leicht knittrige Blütenblätter.
Ein sehr klar strukturierter Garten ist das ( was meiner grade nicht mehr ist, aber was solls, ich schau gerne in meinen grünen Dschungel ).
LG
Astrid

Ein Dekoherzal in den Bergen hat gesagt…

AH scheeeens FLECKAL ERDE..
wunderscheeeen,,, den würd i ma ah gern anschaun,,,
hob no an feinen TOG
BUSSALE bis bald de BIRGIT

Anonym hat gesagt…

Wir haben das Glück, nur 5 Minuten zu Fuß von Peter Janke zu wohnen. Der Garten ist auch im Winter sehr reizvoll, wenn überall Rauhreif liegt. Oder wenn die Lenzrosen blühen. Eigentlich zu jeder Jahreszeit :-)

Noch ein Tipp, falls Sie mal wieder hier in der Gegend rund um Ihre Tochter sind: Der Garten Ulbrich in Solingen ist ebenfalls sehr empfehlenswert.

Liebe Grüße aus NRW
Karin