Freitag, 8. Januar 2016

friday-flowerday...


so schön es anzusehen ist, aber bei Aussicht auf Eisregen bleibt man doch lieber zu Hause


und so gibt es heute das erste improvisierte Freitagsblümchen in diesem Jahr


die Fruchtstände des Eukalyptus hatte ich schon vor einer Weile vom Floristen mitgebracht
aber irgentwie wollte es nie so richtig passen - bis heute dann...

PS:
liebe Helga hier nun die Rätselsauflösung
sie bezieht sich auf unser Landleben, denn wir leben dort, wo sich Fuchs, zugegebenermaßen ein langbeiniger Fuchs, und Hase gute Nacht sagen ; ))



noch mehr wundervolle Blümchen finden Sie hier

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Liebe Frau Rotkraut,
dies Stilleben ist wieder so zauberhaft.
Wie die kleine Geschichte dazu.
Ich wünsche Ihnen einen heimeligen Tag (mit ein wenig Neid, ob der weißen Landschaft; hier, vor den Bergen ist nur mit Blick nach oben davon zu sehen, leider).
Gute Wünsche und einen lieben Gruß, Martina

Gabriele hat gesagt…

up was ist passiert das alte Design wieder :-)
Mir hat das neue sehr gut gefallen, auch die Aufteilung
Das einzige ,was ich vermisst habe war die schöne Hintergrundfarbe
Ein schönes Wochenende - hoffentlich ohne Eisesglätte
Liebe Grüße
Gabriele

Holunderbluetchen® hat gesagt…

Und wie sie heute passen , liebe Frau Rotkraut !!! Sie sind so herrlich bizarr !!!
Und da ist ja auch das Häschen, das ich auf den Fotos nicht erkannt habe, vielen Dank für die Auflösung :-)
Ganz herzliche Grüsse und ein eisfreies Wochenende, helga

Anonym hat gesagt…

Das alte design ist wieder da, im neuen jahr, wie wunderbar!
Mir gefällt es so viel besser, hat doch plötzlich die seele des blogs gefehlt. Ich wünsche mir, dass es so bleiben möge, hebt es sich doch wohltuend ruhig vom einheitsbrei im netz ab. Haben sie ein feines neues jahr 2016, mit inspirationen, dem ganz eigenen blick aufs leben und weiterhin feinen kleinen beiträgen.
Alles gute fuer sie und ihre lieben!
Daniela

Andrea Karminrot hat gesagt…

Herrlich!
Solch einzelne Zweige sollte ich mir auch mal wieder besorgen.
Liebe Grüße an Fuchs und Hase,
Andrea