Montag, 23. Mai 2016

improvisiert...



ein Morgen wie aus dem Bilderbuch, der sich im Verlauf dramatisch zuspitzen sollte. Auf der morgendlichen Hunderunde ist unsere alte Hundedame zusammengebrochen, sie zeigte Symptome* die auf einen Schlaganfall, Bandscheibenvorfall oder auf das Innenohr hindeuteten. Wir hatten Glück, denn im Nachbarsdorf hatte eine sehr freundliche und komplette Tierärztin Notdienst



nachdem der Hund gut Versorgt war musste improvisiert werden


hatten wir doch von unserer Gartenreise einiges mitgebracht
 

und auch der Sonntagskuchen viel etwas anders aus wie geplant



gepflanzt haben wir dann tatsächlich noch bis Sonnenuntergang und kurze Zeit später zog ein Gewitter auf, dies befreite uns heute Morgen vom gießen
mal sehen, was der heutige Tag für uns bereit hält...



* keine der Verdachtsdiagnosen bestätigte sich alles deutet auf eine Art der "Vergiftung" hin, weiter Untersuchungen sind nötig...



Kommentare:

Holunder hat gesagt…

Ich drücke Euch die Daumen, dass die Fellnase sich wieder erholt.
Da muss einfach das alltägliche Leben mal kurz pausieren.
Liebe Grüße
Andrea

Plattlandtage.wordpress.com hat gesagt…

Ganz viel Glück für die Hundedame! Toi Toi Toi. Für mich ist das immer das Schlimmste überhaupt, wenn eine unserer Hündinnen krank ist. Also hoffentlich wird alles gut. LG Elke

Anonym hat gesagt…

Alles Gute der Hundedame!
Hoffentlich klärt es sich und wendet sich zum Guten.
Liebe Grüße, Martina