Mittwoch, 6. Juli 2016

Gartenrundgang II...


wenn man den Philosophengarten durchschritten hat


betreten wir den  Hauptgarten, von dort aus blickt man


auf das formale Wasserbecken (dazu gibt es noch einen separaten Eintrag)


der Schattenlounge

mit seinen lila Bepflanzung
hier im lichten Schatten kommen die Farben besonders schön zur Geltung, wirken doch gerade die sehr kräftigen Lilafarbtöne in der Sonne oft laut und unnatürlich


sieht auf den Eingang des zukünftigen Waldgartens


und auf das Belgische - Beet


 mit den Essplatz für Hochsommertage


den Namen für diese Pflanzung ist dadurch entstanden das mir ein Buch in die Hände gefallen ist das hauptsächlich "grüne Gärten" in Belgien zeigt
 

es ist der schattigste Bereich im Garten und auch der schwiergste Teil der Bepflanzung


nach einigen Fehlpflanzungen (auch vom Fachmann)


erfreuen wir uns aber jetzt


an den Formen, derTextur, dem Lichtspiel


und sogar blühen kann dieses Beet!!!


wendet man sich dem Haus zu, so schaut man auf das Beet welches 3 Herren gewidmet ist
ohne Karl Foerster, Ernst Pagels und Piet Oudolf würden weite Teile des Gartens nicht so aussehen wie sie sich jetzt darstellen

ich warte noch auf die Hauptblüte der Echinacea und dann schauen wir uns dieses Beet  nochmal genauer an


dann gabelt sich der Weg
wir könnten jetzt in den Potager gehen,

aber nein, heute nicht


heute nehmen wir den kleinen Weg der auf die Terrasse führt, vorbei an

Galega,


Gaura und



der ersten Echinacea


bis wir oben auf der Terrasse angelangt sind
damit sind wir für heute auch am Ziel,
wenn das Wetter gnädig ist sehen wir uns in den nächsten Tagen das Beet der 3 Herren näher an...



Kommentare:

Kathrin Stockmayer hat gesagt…

Traumhaft! Jeden Tag sehe ich hier die wundervollen Ideen und deren Umsetzungen. Jeden Tag freue ich mich darauf, einen Blick in ihren Garten werfen zu dürfen!

Anonym hat gesagt…

Ach was ist das schön....man kann sich nicht sattsehen.....möchte überall verweilen.
Ich kann mir gut vorstellen wieviel Arbeit dahinter steht....sicher ein Vollzeitjob ....
Ein wunderbares Refugium ...
Darf man fragen wie groß das Grunstück ist , schaut man auf die Bilder erscheint es parkähnlich,
bin schon auf die nächste Gartenführung gespannt...
Viele liebe Grüße aus dem Taunus Christin

jahreszeitenbriefe hat gesagt…

Was für ein schöner Gartenspaziergang ;-) Und aufs Dreiherrenbeet bin ich gespannt! Lieben Gruß Ghislana

Anonym hat gesagt…

so schöhöön!
danke fürs reinlinsen lassen und beglückende sommer-gartentage wünscht die
tigermama

Astrid Ka hat gesagt…

Jetzt verstehe ich, das du tagtäglich im Garten bist....
LG
Astrid

Anonym hat gesagt…

Hach, dankeschön!
Es ist und bleibt spannend - und wunderschön.
Herzliche Grüße und bereits ein schönes Wochenende, Martina
Die geernteten Schätze... hmm.