Donnerstag, 18. Mai 2017

hach...


gefreut über einen Teichmolchkind obwohl wir doch "nur" ein Becken haben


gefreut über einen ganz, ganz langen Gartentag der bis zur Nacht dauerte


gefreut darüber, dass ich es geschafft habe den Abend zu genießen (obendrein gab es noch ein großartiges Vogelkonzert)

denn mein persönlicher Sandsturm hatte noch keinen "Abgabetermin"
darum hakt es auch hier hin und wieder, auch das Kommentieren kommt wieder zu kurz...
aber abends, nach so manch unrunden Tag, ist der Kopf einfach leer, leer, leer...


Kommentare:

Astrid Ka hat gesagt…

Was ist los, Frau Rotkraut? Schaut alles so gemütlich aus, ist aber ein Monat in "blue mood", bei mir auch...
Herzliche Grüße!
Astrid

grheeno hat gesagt…

Hallo Frau Rotkraut
schon lange lese ich gerne bei Ihnen mit. Der heutige Akeleienstrauss kommt mir bekannt vor. Die Gärten links und rechts von mir behandeln sie als Unkraut. Ich erfreue mich jedes Jahr aufs Neue an den hübschen Gartenelfen in allen erdenklichen Farben. Letzes Jahr sogar plötzlich in gefüllter Form.
Liebe Grüsse aus der Schweiz
grheeno