Sonntag, 13. Januar 2019

Sonntagsgedanken...


Die Klugheit gibt nur Rat, die Tat entscheidet. 

Franz Grillparzer

Samstag, 12. Januar 2019

12 von 12 und das Blümchen...


immer zuerst die Tiere


meiner Papierliebe nachgehen

vielleicht  mal wieder Tapete


Mittagsnudelglück


wenn wir nicht vollzählig sind, wird gewacht


es ist noch nicht "richtig"


der Januar, der Aufräummonat schlechthin


kleines Päuschen mit Apfelkuchen


mein neues Gartenbuch ist wieder eine wunderbare Inspirationsquelle, aber kein Wunder bei diesem Garten


bei unserem Nordischgrau


benötigt man auch schon im Januar eine gehörige Portion Gelb! bei den Freitagsblümchen


in Vorbereitung


und jetzt erfreue ich mich an den schönen kleinen Dinge die uns umgeben und wünsche Ihnen einen feinen Abend, bis morgen dann...



weitere wundervolle Blümchen finden Sie hier
und Frau Kännchen ist wieder so nett den vielen 12 von 12 ein gemeinsames Plätzchen zu geben 



PS. alles Gezeigtes wurde von mir selbst erworben und spiegelt nur meine eigene Meinung wieder




Sonntag, 6. Januar 2019

Sonntagsgedanken...


Ihr habt das Schweigen nicht gesehn
Hinter den Hügelsenken.
In diesem Schweigen muß man stehn.
(Nur stehen. Und nicht denken.)
Wenn ich lange genug warten kann
In Kälte und in Schnee,
Höre ich da vom Wind ein Wort,
Das ich vielleicht versteh.
Danach wird alles anders sein.
Mein Wort wird davon schwer.
Wird eine Spur im Neuschnee sein
Und kommt vom Schweigen her.

Eva Strittmatter

Mittwoch, 2. Januar 2019

schwebend...



da der Garten ruht und ich aber wohl doch auch im Winter das "Grün" brauche lasse ich Pflanzen in unseren Räumen "schweben". Zum einen hat es den Vorteil, dass fehlende Fensterbänke kein Thema mehr sind und zum anderen werden die Wurzeln der Pflanzen nicht mehr der aufsteigenden Wärme der Heizkörper ausgesetzt.

Das Moos besorge ich im Fachhandel, sicher kann man es auch aus der Natur entnehmen, ist aber nicht gerne gesehen und steht in einigen Bundesländer unter Naturschutz!!!

ich habe mir für mein Zimmerpflanzenschwebeexperiment robuste Sorten ausgesucht, also jene die auch mal einen Gießfehler tolerieren. Ansonsten ist die "Herstellung" denkbar einfach:
Pflanze aus dem Plastiktopf befreien
überschüssige Erde abschütteln, man wundert sich oft wie manches getopft ist...
in passender Größe Mossplatte zurechtlegen
Pflanze rundherum mit dem Moos ummanteln
und mit einem feineren Draht rund umwickeln
4 gleichlange Schnüre (Bindfaden, Leder z.B.) zusammenknoten
die Pflanze auf den Knoten setzen und die Schnüre an den "4" Seiten hochführen
das wars

ins Fenster hängen und freuen


PS. natürlich wollen die Pflanzen auch Wasser etc. dazu, je nachdem was da so schwebt, in regelmäßigen Abständen die Mooskugeln wässern, wenn sie richtig schön vollgesogen sind, einfach gut ausdrücken evtl. noch auf einem Tuch etwas nachtrocknen lassen

sollte das Moos durch Sonneneinwirkung mit der Zeit braun werden, einfach Draht ab, altes Moss runter und durch neues Moos ersetzen
 









Montag, 31. Dezember 2018

na, dann...

da wäre er - der letzte Tag im Jahr

Wünsche und gute Vorsätze gibt es genug zu dieser Zeit, ein Rezept für ein gutes Jahr gibt es nicht
oder doch?
ich habe für das Neue und meiner Seelenschieflage die passenden Worte gefunden

"...Zerreiß deine Pläne. Sei klug
Und halte dich an Wunder..." 


Mascha Kaléko 

Ich wünsche Ihnen und Ihren Lieben im neuen Jahr viele Momente des Glücks, Gesundheit, Gelassenheit und das ein oder andere Wunder!!! 

Sonntag, 30. Dezember 2018

Rückblick IV...





im Oktober, endlich, endlich wieder das Meer...


im November hatte der Blog sein 10jähriges und ich musste eine Begegnung überstehen...


im Dezember habe ich geklebt, habe ich gekittet - es hat dieses Jahr noch nicht sollen sein...