Mittwoch, 20. Juli 2016

verlässlich...


 so verlässlich wie: "das nach dem Projekt vor dem Projekt" ist


so verlässlich kommt auch das Eisenkraut "Verbena bonariensis" wieder


da sind diese Herrschaften schon ein bisschen anspruchsvoller, aber mittlerweile haben wir auch da unsere Sorte gefunden. Magnus Superior heißt der Sonnenhut der bei uns sehr gut gedeiht
ein ganz, ganz kleines bisschen macht sich bei diesem Anblick die Wehmut breit
denn wenn sie blühen ist der Zenit  überschritten...

Kommentare:

Birgitt hat gesagt…

...dieses Eisenkraut habe ich in diesem Jahr zum ersten Mal gepflanzt, nachdem ich letztes Jahr auf der Landesgartenschau entdeckt habe...es ist sehr hoch gewachsen und blüht wunderbar und ich hoffe, dies auch im nächsten Jahr wieder,

liebe Grüße
Birgitt

Plattlandtage.wordpress.com hat gesagt…

Jetzt muss ich doch noch mal eine Frage an die Garten-Fachfrau stellen: Samt sich das Eisenkraut über die Maßen und unkontrolliert aus, sodass ich im kommenden Jahr schau'n muss, wie ich's an manchen Stellen wieder los werde? Solche Probleme hatten wir nämlich mit meinen geliebten Lilas d'Espagne (Spornblume), die ich aus dem Grund nun nur noch im Topf halte. Aber seit mehreren Jahren schlägt mein Herz für die Verbenen, sodass ich sie so gerne pflanzen würde. Bin gespannt auf Ihren Rat. LG Elke

Rotkraut hat gesagt…

Liebe Elke,
es kommt darauf an ab wann man es als "unkontrolliert" empfindet ; )))
an geschützten Stellen und bei guten klimatischen Bedingungen kann das schon mal recht üppig ausfallen, als Plage habe ich es aber nicht empfunden!!! Durch Wind oder Vögelchen taucht sie auch schon mal ganz unvermutet an anderen Stellen auf. Man kann es aber gut entfernen. Wenn man das Versamen etwas kontrollieren möchte dann einfach nach die verblühen die Stängel entfernen. Aber nicht zu viele sonst wird das im Folgejahr nichts…

liebe Grüße und gute Gartentage

Plattlandtage.wordpress.com hat gesagt…

Lieben Dank und blumige Grüße - Elke