Donnerstag, 8. September 2016

loslösen...


Wenn man ans Meer kommt
soll man zu schweigen beginnen
bei den letzten Grashalmen
soll man den Faden verlieren



und den Salzschaum
und das scharfe Zischen des Windes einatmen
und ausatmen
und wieder einatmen













Wenn man den Sand sägen hört
und das Schlurfen der kleinen Steine
in langen Wellen
soll man aufhören zu sollen
und nichts mehr wollen wollen nur Meer
Nur Meer

Erich Fried

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Erich Fried?

Ich liebe das Meer...

LG Christel

Rotkraut hat gesagt…

ja, er ist es - hatte vor lauter, lauter es vergessen
Danke und liebe Grüße

swig hat gesagt…

Ich atme ein wenig mit, aus der Ferne – danke!
Herzliche Donnerstagabendgrüße!

Anonym hat gesagt…

Oh, danke! Das tut gerade so gut.
Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende,
Martina