Montag, 8. April 2013

-25...



nach 185 Tagen und eben so vielen roten Paprikas*
wiege ich 25 Kilo weniger!


angefangen hat das "Drama" vor vielen, vielen Jahren, mit der Lebensphase, die man im allgemein Pubertät nennt. Seit dieser Zeit habe ich gelernt in Kalorien zu denken und mich zu reglementiert. Ich habe erfolgreich meine Größe 38 bei 4 Schwangerschaften verteidigt. Habe die Aufs und Abs des Lebens Figurtechnisch ganz gut gemeistert, weiß wie man gesund kocht und isst
und doch
hat es mich erwischt

denn ich bin auch in "dem Alter"
auch ich habe aufgehört zu rauchen
und fand in der Umbruchzeit nicht genügend Selbstliebe mich anständig zu ernähren.
Ja, das Kühlschranklicht ist schon verführerisch!

So kam eins zum anderen und mit jedem Kilo mehr wuchs auch die Resignation. Hatte ich doch 8 Monate lang mit Low Carb usw. versucht mein GleichGewicht zu erhalten - aber nix da, ich nahm einfach nicht ab sonder nahm langsam aber stetig zu!!!

Auch der Arzt und Apotheker wollten konnten nicht wirklich helfen bin ich doch eine Frau "in dem Alter". Die Einzigen die wirklich geholfen haben, zu diesem Zeitpunkt, waren meine Lieben und Frau Gröner. Ihr Buch half mir meine Ziel zu überdenken und in aller Ruhe auszuloten wohin ich mit mir wollte....

Ja, wohin wollte ich denn nun
zu Ulla Popken oder doch lieber zu den schlanken , mit den verkniffenen Falten um den Mund, Endvierzigerinnen die bei Ralph Lauren kaufen?

Sie ahnen es bereits - keines von beiden Modellen stand für mich ernsthaft je zur Debatte
Ich wollte mein eigenes "Maß", mein Gewicht, meine persönliche Lebensqualität wieder erlangen.
aber wie?
Kalorien wollte, konnte ich zu diesem Zeitpunk nicht mehr zählen

Also, was konnte ich tun?
nach einigen Exkursionen im Diätenwahnsinnsdschungel habe ich mich dann für "die Punkte" entschieden.  Auch keine Wunderwaffe aber für mich ideal da die Punkte wertneutral waren. So habe ich mit dem
Onlineprogramm begonnen  - denn den weltbesten Diätcoach habe ich ja an meiner Seite. So diszipliniert ich auch war/ bin  so geduldig hat er zugehörte und immer wieder Mut gemacht wenn mal wieder ein Plateau
erreicht war.


Es liegen noch 5 Kilo vor mir und bis ich dieses letzte Etappenziel erreicht habe wird es Sommer sein.
Eine gute Zeit zur "Normalität" zurück zufinden. Denn das ist die eigentliche Herausforderung einer Diät Ernährungsumstellung "das Halten" des Gewichtes



ich werde Ihnen berichten





* die vielen roten Paprikas haben das Abendbrot volumentechnisch aufgehübscht




 .










Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Toll! Von mir gibt's dann schon mal 99 Punkte. Mir kam die Schilderung tierisch bekannt vor. Auch ich habe seit letztem Jahr Februar bis jetzt 8 kilo abgespeckt und fühle mich um Klassen besser. Bei mir hats mit der Dukan-Diät geklappt. Das war für mich genau der richtige Weg. Niemals Hunger ist toll. Ich drücke weiter die Däumchen, dass das Ziel ohne Probleme erreicht wird. TOI TOI TOI! LG Elke

http://lilamaedchenkram.blogspot.com/ hat gesagt…

12273Oha meine Gratulation !!
Das kommt mir sehr bekannt vor - da ich zurzeit das mit dem Punkten / Points auch Ernährungstechnisch praktiziere
Ende 40 ,drei Kinder Figur gehalten bis wir vor 4 Jahren aufgehört haben zu rauchen alles versucht und nüscht half - bis jetzt seit Februar 8 Kilo weniger und es funktioniert gut
Ich gratuliere von Herzen und wünsche weiter gutes Gelingen
Herzlichste Grüße
Gabi

Andrea hat gesagt…

Wow, 25 kg, das ist doch eine reife Leistung. Dann werden die letzten 5 und das Halten des Gewichtes doch auch zu schaffen sein. Bei mir geht es immer um das Halten meines Gewichtes und ich habe letztens das Buch "Ich bin dann mal schlank" von Patric Heizmann gelesen. Das fand ich ganz gut geschrieben und hat mir ein paar hilfreiche Denkansätze gebracht.
Viel Erfolg weiterhin und liebe Grüße,
Andrea

elbmari hat gesagt…

Wie wunderbar und bewundernswert :-)) Sicherlich ein ganz neues Lebensgefühl. Leicht, frisch, so stelle ich es mir vor. Aber 25 mehr oder weniger... Sie, liebe Frau Rotkraut, sind mir so oder so sehr sympathisch :-))

von allem etwas hat gesagt…

Klasse! Das ist wirklich eine tolle Leistung! Für die letzten fünf, und für das "normale" Leben danch drücke ich fest die Daumen!

Herzliche Grüße,

Kerstin

Eva (Deichrunner's Küche) hat gesagt…

25 Kilo in gut 6 Monaten? Das ist beachtlich - ganz großes Kompliment auch von mir!!
Die letzten 5 Kilo schaffen Sie nun noch mit Leichtigkeit, da bin ich mir sicher! :-)

Ich konnte dieses 'Alterproblem' bis letztes Jahr durch regelmäßiges Laufen recht gut kontrollieren, seit ich aber seit letzten Herbst mit massiven Rückenproblemen herumlaboriere, praktisch nie mehr schmerzfrei bin und an Laufen gar nicht mehr zu denken ist ....haben sich etliche Frustkilos aufgebaut, über die ich alles andere als glücklich bin :-(