Donnerstag, 11. Dezember 2008

Gedanken zu Weihnachtsgeschenken I.....


Manchmal sind es die kleinen Dinge,
die Verborgenen,
die man auf den ersten
Blick nicht sieht,
die Glücksmomente schenken
und das Leben
kostbar machen..


Margit Strott-Heinrich


1 Kommentar:

berliner luft und ostseewelle hat gesagt…

Ja, es ist der Geruch von Tanne im Zimmer, die Augen der Kinder, in denen sich die Kerzen spiegeln, zusammen singen und essen, einfach nur füreinander da sein. DAS ist besser als große Geschenke!