Sonntag, 12. Januar 2014

Glück...



jeder definiert sein Glück anders

für mich sind es die neue Triebe an den Verbenen - alleine das ist eigentlich schon eine kleine Sensation.
Verbenen sind nur bedingt winterhart und meist überleben die Pflanzen in unseren Breitengraden durch Eigenaussaat. Diese hier treiben einfach an der vorhandenen Pflanze neu aus!




die ersten

Winterlinge


dem trotzig weiter wachsenden Feldsalates


und meine alten Gartenwanderschuhe
ein großes Glück

so
sehr!

Kommentare:

Eva hat gesagt…

Auch wenn ich es selbst nicht mehr habe, verstehe ich dein Glück so gut: man beobachtet jedes Pflänzchen - wann geht es wieder los mit Wachsen und Gedeihen.

Ich drücke die Daumen, dass keine großartiger Wintereinbruch/Frost mehr kommt, der den zarten Trieben/Knospen was anhaben könnte.

Liebe Grüße
Eva

Margarete hat gesagt…

Mein Glück ist auch oft grün, aber so weit ist der Garten hier noch nicht.

Liebe Grüße!