Montag, 13. Januar 2014

Marmorkuchen oder...


die BlogWelt ist ein Dorf
bei Ihr habe ich über einen wundervollen Marmorkuchen gelesen -
ich musste schon schmunzel als ich las von wem er ins Netz gestellt worden war
ja, Frau Deichrunner die Welt ist schon recht klein...

hier nun das wundervolle Rezept:
Grosis Marmor-Gugelhupf

zunächst
100 gr Blockschokolade (zartbitter Kuvertüre) schmelzen und
100 gr Blockschokolade (zartbitter Kuvertüre) kleinhacken
beiseite stellen

250 gr Zucker mit
250 gr weiche Butter und
5 Eiern schaumig rühren
150 (200) ml Sahne zufügen
(das nächste Mal werde ich die Sahne zusätzlich steifschlagen - mal sehen ob er noch lockerer wird)

300 gr Mehl mit
2TL Backpulver und
einer Prise Salz mischen

Zu der Ei/Zucker/Sahnemischung geben und vermengen

Den Teig teilen
eine Hälfte mit der
geschmolzenen, abgekühlten Schokolade vermengen.
die kleingehackte Schokolade unterheben

Eine Marmor-Kuchenform buttern und mehlen
zuerst etwas hellen Teig in die Form einfüllen, dann den dunklen Teig darauf geben und mit dem restlichen hellen Teig bedecken
mit einer Gabel die beiden Teige kurvenförmig durchziehen, sodass eine schöne Marmorierung entsteht.
den Kuchen backen und danach etwas ruhen lassen;
aus der Form stürzen und nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.

Backen bei 190° Unter-/Oberhitze; 60 Minuten; auf der 1. Einschubleiste von unten

frei nach: Erfasst *RK* 29.08.2008 von Eva Ohrem

meine Abänderung steht in Klammern
 

Kommentare:

Eva hat gesagt…

Du bist mir eine! :-)

Als ich gestern bei dir im Blog den Marmorkuchen sah, dachte ich noch "ich muss ihr mal vom "Grossis Marmorkuchen" erzählen, der seine Kreise durch so viele Blogs gezogen hat, nachdem ich ihn 2008 oder so erstmals vorgestellt hatte. :-))

Meine Kinder mögen 'ihren' Kindheitsmarmorkuchen aber immer noch lieber, obwohl er lange nicht so locker ist - schon verrückt. ;-)

Astrid Ka hat gesagt…

Der Kuchen meiner Kindheit auf dem Lande...Immer wieder sonntags...
LG
Astrid

Anonym hat gesagt…

eine kleine Blogwelt. Aber so ein guter Kuchen. Und das ist ja das Schöne am Bloggen. Das Weitersagen.
Danke für den Link von Deichrunner. Den ergänze ich.

Anonym hat gesagt…

Wir haben heut das letzte Stück verspeist, lecker aber gefährlich ........ Hüftgold pur.......Danke für das Rezept
LG aus dem Taunus, geh jetzt mal spazieren , abtrainieren